Titel für Martin Birkholz – Bronze für Susanne Lichtenberg

Mit Pokal und Goldmedaille – der überragender AK 50-Meister Martin Birkholz vom Krefelder GC; Thomas Krieger (l) gewann Silber, zweimal Bronze gab es für Thomas Fili und Ekkehart Schieffer (r)

Ein neuerlicher Meistertitel für Martin Birkholz, eine Bronze-Medaille für Susanne Lichtenberg – ein großer Erfolg also für den Krefelder GC bei den deutschen Meisterschaften der AK 50. Beeindruckend dabei wieder die Leistung von Martin Birkholz, der die Konkurrenz beim Titelkampf im GC Rehburg-Loccum  – in Niedersachsen gelegen im Südosten des Landkreises Nienburg/Weser – nach Belieben beherrschte und nach Runden von 71, 67 und 69 Schlägen und gesamt 9 unter Par einen Star-Ziel-Sieg feierte. Bei den Damen, die ihre Meister im Golfklub Braunschweig ermittelten, setzte sich Britta Schneider vom GC Neuhof mit insgesamt 225 (71+76+78) Schlägen durch, Platz zwei ging an Caroline Effert vom Aachener GC 1927 (gesamt 228/75+75+78), Dritte wurde Susanne Lichtenberg dank der besten Schlussrunde von 76 Schlägen (gesamt 232/80+76+76).

„Ich bin selber ein bisschen erstaunt angesichts meiner Leistung. In drei Runden musst du diesen Platz in meinem Alter erst einmal 9 unter spielen. Heute habe ich auf den Par-5-Bahnen meine Chancen genutzt und einfach wieder richtig gut gespielt“, erklärte Martin Birkholz als neuer Champion seine Meisterleistung. Nun war die Konkurrenz an diesem Wochenende alles andere als zu schwach. Fünf der sechs Nationalspieler, die im Vorjahr den Titel des Team-Europameisters nach Deutschland geholt hatten, landeten bei dieser DM in den Top Sechs. Aber Martin Birkholz war diesmal einfach nicht zu stoppen.

Silber ging an Thomas Krieger vom GC Heddesheim Gut Neuzenhof (75+76+72/+7), Rang drei im Endklassement teilten Thomas Fili vom GC Bensheim (75+76+73) und Ekkehart Schieffer vom Bochumer GC (78+70+76) mit jeweils 8 über Par. Und wie feiert Martin Birkholz seinen Triumph? „Wir haben gerade noch angestoßen, aber jetzt geht es nach Hause. Ich bin froh, wenn ich nach den drei Turnier- und zwei Proberunden die Beine etwas hochlegen kann.“

Zufrieden mit Platz 3 war auch Susanne Lichtenberg: „Am ersten Tag lief es noch nicht so rund, aber mit meinen Leistungen am Samstag und Sonntag bin ich schon sehr zufrieden – und deshalb freue ich mich auch sehr über die bronzene Medaille!“

Große Freude bei Susanne Lichtenberg (2. von links) über den Gewinn der Bronzemedaille

Golf an Rhein und Ruhr © 2019 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz