Der Wow-Golfplatz am Hofgut Georgenthal

InternetOpenerhofgut-GC_Georgenthal2016_093Da fährst du eine Weile durch den dichtbewaldeten Taunus, durch viele kleine nette Örtchen und dann wieder durch den Tannenwald, und plötzlich hast du freie Sicht, schaust nach vorne, nach rechts, schaust nach links und bist einfach sprachlos. Und es dauert eine Weile, bis du zumindest „Wow“ rauskriegst. Dann staunst du weiter, lässt deinen Blick gleiten über eine hügelige Landschaft und entdeckst, an den Hängen gelegen, einen Golfplatz. Nein, nicht einen Golfplatz, sondern d e n Golfplatz. Und dann sagst du noch mal „Wow“!

Die soeben mit einem clubinternen Scramble-Turnier eröffneten spektakulären 18 Spielbahnen (Par 70) der Golfanlage Hofgut Georgenthal – die ersten neun Löcher wurden bereits ab Ende letzten Jahres bespielt – erstrecken sich rund um das 300 Jahre alte, zu einem modernen Wellness-Hotel umgebaute Hofgut Georgenthal. Der Düsseldorfer Golfplatz-Architekt Christian Althaus, übrigens auch ein erstklassiger Golfspieler mit einem Handicap an der plus/minus-

SONY DSC

Grenze, hat da in die Landschaft einen Golfplatz gezaubert, der seines Gleichen sucht. „Ich bin stolz auf das, was es geworden ist“, sagt Christian Althaus, eigentlich für seine Bescheidenheit bekannt, und Brita Hankammer, Geschäftsführerin des Hofguts Georgenthal, bestätigt: „Das ist ein Schmuckstück geworden!“

Interessant wirkt der Platz durch seinen Arena-Charakter des trichterförmigen Geländes um das Hofgut Georgenthal. Für Christian Althaus ist es diese besondere Formung des Geländes, die die größten Herausforderungen für den Golfspieler bergen und ein abwechslungsreiches Spiel ermöglichen. „Durch den Wechsel von Höhen und Tiefen sowie den dadurch gegebenen Abwechslungsreichtum der Golfbahnen wird der Spieler ganz schön gefordert“, so Christian Althaus weiter. Es geht zwar „rauf und runter“, aber der Verlauf der Spielbahnen ist angenehm zu gehen.

SONY DSCNeben dem 18-Loch-Golfplatz, mit Ideenreichtum, Charme, sportlicher Herausforderung gebaut, bietet das Hofgut Georgenthal ein Trainingszentrum an mit einer Driving-Range, einem Par 3-Übungsplatz, Putting-Grüns (einschließlich eines „Himalaya Grüns“ mit extremer Ondulierung), einem Golf Shop und selbstverständlich einer Golfschule.

Schon 1692 als Zehnt Hof erbaut, übernahm die Familie Hankammer 1995 das Hofgut Georgenthal, renovierte und modernisierte es liebevoll, um den fürstlichen Besitz im Jahr 2000 als Hotel in idyllischer Lage inmitten des Taunus zu eröffnen. Heute erwartet den Gast im Hotel Hofgut Georgenthal – Slogan: „Meine Auszeit!“ – alle Annehmlichkeiten eines 4-Sterne-Superior-Hotels mit 40 geschmackvoll eingerichteten Zimmern. Das 2009 neu eröffnete Restaurant „Giorgios“, die 2010 eröffnete Kaminlounge, sieben Tagungsräume von 13 qm bis 154 qm, ein Wellnessbereich und das „Clarins Beauty Spa“ sind unter dem Dach des Hofguts vereint.
Internethofgut-Turmzimmer

Alle Fotos: Inga Baum/Oliver Hardt

Der „Wow“-Golfplatz liegt gerade mal 20 Minuten weit entfernt gelegen vom Zentrum in Wiesbaden, 200 km von Düsseldorf entfernt, 150 km von Köln, also in weniger als zwei Stunden erreichbar, Autobahnausfahrt Idstein, und schon nach den ersten Kilometern durch den Taunus freust du dich auf das Spektakuläre, das dich da erwartet. Also – nix wie hin!

Hofgut Georgenthal GmbH & Co.KG
Georgenthal 1
65329 Hohenstein
Tel.: 06128 943 516
Fax: 06128 943 333
www.hofgut-georgenthal.de
golfclub@hofgut-georgenthal.de

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte gebe einen Namen an

Name ist ein Pflichtfeld

Bitte gebe eine valide Email an

Email ist ein Pflichtfeld

Bitte gebe einen Kommentar ein

Golf an Rhein und Ruhr © 2017 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz