Die Sportstiftung NRW golfte mit Heide Rosendahl in Mettmann

70 erwartungsfrohe Golfspieler beim Heide Rosendahl-Cup im GC Mettmann

70 erwartungsfrohe Golfspieler beim Heide Rosendahl-Cup im GC Mettmann

Kurz vor Beginn der Sommerferien trafen sich 70 ehemalige und aktive Spitzensportler sowie Vertreter aus Medien und Wirtschaft im Golfclub Mettmann, wohin die Sportstiftung NRW alle zu einem Zweier-Scramble um den „Heide-Rosendahl-Cup“ eingeladen hatte. Gemanagt wurde das Ganze von Weltrekordlerin und Olympiasiegerin Heide Ecker-Rosendahl, der es sichtlich Freude bereitete, Sportgrößen wie Heike Meier-Henkel (Olympiasiegerin im Hochsprung), Nadine Krause (Welthandballerin 2006) oder Moritz Kröplin (Deutscher Florettmeister 2012) zu begrüßen. Das Motto der Veranstaltung lautete: „Gutes tun und mit der Freude am Golfsport verbinden“ mit der erweiterten Idee „Wirtschaftselite trifft Sportelite“!

Sie ist es wohl auch gewesen, die aus eigener Erfahrung wusste, wie schwer es für junge Spitzensportler ist, sportlich Karriere zu machen und sich gleichzeitig auch eine berufliche Perspektive zu sichern. Resultierend daraus entstand das Projekt “Doppelte Karrieren für hochbegabte Nachwuchs- und Spitzensportler“, das die Sportstiftung NRW seit einiger Zeit in Zusammenarbeit mit verschiedenen Wirtschaftsunternehmen erfolgreich vorantreibt.

Die Gastgeberin in der Mitte, rechts und links die Bruttosieger: Heide Ecker-Rosendahl, Uli Vos (l) und Dieter Brei (alle Fotos Sportstiftung NRW)

Die Gastgeberin in der Mitte, rechts und links die Bruttosieger: Heide Ecker-Rosendahl, Uli Vos (l) und Dieter Brei (alle Fotos Sportstiftung NRW)

Auf einer Anlage in Top-Zustand und bei traumhaftem Wetter ging ein sehr relaxtes Wettspiel mit vielen gut gelaunten Teilnehmern über die Bühne. Es boten sich eine Menge Gelegenheiten, neue Kontakte zu knüpfen und Gedankenaustausch zu betreiben.

Durch die Abendveranstaltung führte Christian Keller, der Schwimmweltmeister von 1993. Er befragte unter anderem Sportler wie Jennifer Oeser, die in Berlin Vizeweltmeisterin im Siebenkampf geworden war, dazu, auf welche Weise Sportstiftung und Wirtschaftsunternehmen ihr persönlich helfen könnten, Leistungstraining und berufliche Ausbildung zu vereinbaren. Dr. Werner Kreuz, der in der Sportstiftung engagiert ist, konnte über ein positives Echo berichten, das das Projekt bei zahlreichen Wirtschaftsunternehmen erfährt.

Strahlende Nettosieger des Turniers wurden Christian Keller und Max Schautzer, die mit einer Vorgabe von 34 stolze 53 Nettopunkte erzielten. Claudia Brandenburg-Niebel und Michael Niebel wurden nach Stechen bei gleicher Punktzahl Zweite.

In der Königsklasse gewannen der ehemalige Fortuna Düsseldorf-Spieler und zweimalige deutsche Pokalsieger Dieter Brei (Handicap 3,8) und der dreimalige Hockey-Olympiateilnehmer und Olympiasieger von 1972, Uli Vos (14,8) mit sensationellen 37 Bruttopunkten. Auch auf Platz 2 war ein Hockey-Olympiasieger (Barcelona 1992) zu finden – Dr. Carsten Fischer, der gemeinsam mit Oliver Bell auf 36 Punkte kam ebenso wie Ute Andermann und Schauspieler und Sportstiftung-Botschafter Michael Lesch.

Den Verantwortlichen der Sportstiftung ist es rundum gelungen, ihren Gästen die Bedeutung des Projekts nahezubringen und in diesem Sinne Networking zu fördern – und das auf überaus angenehme Weise !

Golf an Rhein und Ruhr © 2019 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz