11. Präsidenten-Cup: Und zum Abschied ein Strauß Rosen

G&CC Velderhof-Präsident Gerrit Gründgens (r) gratuliert den beiden Bruttosiegern Susanne Schluckebier und Stephan Schloo

G&CC Velderhof-Präsident Gerrit Gründgens (r) gratuliert den beiden Bruttosiegern Susanne Schluckebier und Stephan Schloo

Der zum 11. Mal ausgetragenen Präsidenten-Cup im Golf- & Country-Club Velderhof wurde in diesem Jahr künstlerisch begleitet: von Skulpturen von Pia Schönbohm, der in Bergheim-Glessen vornehmlich mit Beton arbeitenden Künstlerin, des Blauschäfers Rainer Bonk aus dem niederrheinischen Rheinberg und von Janni Janda, die auf Gut Fettenhof in Köln lebt und arbeitet und der es u.a. gelingt, den aus Tonklumpen geformten Menschenbildern im wahrsten Sinne ein Seelenleben einzuhauchen.

Bei idealem Präsidentenwetter mit 23 Grad und einem blau-weißem Himmel sowie einer eigens von der Präsidenten-Gattin gezauberten Halfway-Station wurden alle Turnierteilnehmer, die ein vorgabenwirksames Einzelzählspiel nach Stableford austrugen, von latein-amerikanischer Musik der Band „Rum Bam Bé“ mit einem Welcome-Back-Drink auf der Terrasse begrüßt.

Susanne Schluckebier mit 25 und Stephan Schloo mit 28 Punkten waren die Sieger der beiden Brutto-Wertungen. Wegen Doppelpreisausschluss musste Susanne Schluckebier auf das 1. Netto der Klasse bis 16,4 (37 Punkte)verzichten. So ging der 1. Preis an Ulrike Danne, die das Computer-Dreierstechen bei 36 Punkten gegen Rainer Hillebrand und Heinz Strobel für sich entschied. In der Klasse 16,5 bis 20,4 erspielte sich Patrick Goris mit 40 Punkten den ersten Platz, gefolgt von Ruth Neubauer-Wertz (38) und Wilfried Große-Berg mit 37 Punkten.

Beste der Klasse 20,5 bis 27,4 war Ursula Herx mit 37 Punkten, Achim Schwecht (35) und Janine Victoria Broicher (33) folgten auf den beiden nächsten Plätzen, und in der Handicap-Klasse ab 27,5 setzte sich Marita Kretzler mit starken 45 Punkten durch, auch die 43 Punkte von Markus Danne und die 39 Punkte von Monika Orthmanns als den beiden nachfolgenden Preisträgern führten zu zum Teil erheblichen Handicap-Verbesserungen.

Dieser wunderbare Turniertag endete mit einem vorzüglichen Drei-Gang-Menü in Paul’s Restaurant, und zum Abschied erhielt jede Turnierteilnehmerin vom Präsidenten Gerrit Gründgens einen Strauß Rosen. Das nennt man stilvoll!

Golf an Rhein und Ruhr © 2020 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz