Maximilian Kieffer 12., Nicolai von Dellingshausen 16.

 

Maximilian Kieffer: als geteilter Zwölfter bei der „Open de Espana“ knapp eine Top-Ten-Platzierung verpasst

Die beiden Golf-Pros Maximilian Kieffer und Nicolai von Dellingshausen vom GC Hubbelrath haben mit guten Abschlussrunden ihre Arbeit bei den Turnieren auf der European Tour ordentlich beendet. Maximilian Kieffer spielte bei der „Open de Espana“ auf dem Par 72-Kurs im „Centro Nacional de Golf“ in Madrid am letzten Tag eine 70-er Runde und landete mit insgesamt 275 (69+67+69+70) Schlägen auf dem geteilten 12. Rang. „Schade, dass ich mir auf der vorletzten Bahn, dem Par 3, noch ein Bogey reingezogen habe“, ärgerte sich der 27-Jährige, „sonst hätte es durchaus eine Top-Ten-Platzierung werden können!“

 So verpasste Maximilian Kieffer den möglichen Sprung unter die besten Zehn, aber war es sein zweitbestes Gesamtergebnis in diesem Jahr auf der European Tour nach Rang 11 bei der „Maybank Championship“ in Malaysia im März dieses Jahres.

Für die spanischen Golffans verlief die „Open de Espana“ ganz nach Geschmack, denn es siegte ihr neues Idol Jon Rahm mit insgesamt 268 (67+68+66+67) Schlägen. Sein Landsmann Nacho Elvira kam hinter dem Iren Paul Dunne (270) mit insgesamt 271 Schlägen noch auf Rang 3.

Ergebnisse

Eine Leistungsklasse tiefer teete Max Kieffers Clubkamerad Nicolai von Dellingshausen auf der European Challenge Tour bei der„Belt & Road Colorful Yunnan Open 2018“ im chinesischen Kunming in der Provinz Yunnan auf. Nach Runden von 70, 73, 68 und 68 Schlägen (gesamt 279) belegte der Düsseldorfer einen starken geteilten 16. Rang, eine deutliche Steigerung gegenüber seinem ersten diesjährigen Start auf der „European Challenge Tour“ nach Platz 38 bei der „Barclays Kenya Open“ im letzten Monat.

Sicherer Sieger wurde der Finne Kim Koivu mit insgesamt 268 (70+65+69+64) Schlägen.

Ergebnisse

Golf an Rhein und Ruhr © 2018 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz