Beim Proshop-Turnier war Farbe gefragt

Sponsoren-titel
Die Cracks hatten den Winter über systematisch trainiert, im Proshop wurde die Hardware aufgerüstet, und das Rough in der Erftaue war aufgrund des Vegetationsrückstandes erfreulicherweise noch sehr überschaubar. Aber es wurde Zeit, endlich für das erste Sponsorenturnier der Saison 2013 aufzuteeen.
Stephen Haines, seit Sommer letzten Jahres Proshop-Betreiber im Golfclub Erftaue, lud zusammen mit seinem Partner Dietmar Olbert von GOLF USA zum Einzel Stableford-Turnier.

Gabi Dietrich träumt an der Seite von Kurz Koziol noch von Birdies

Gabi Dietrich träumt an der Seite von Kurz Koziol noch von Birdies

14 wind- und wetterfeste Damen sowie 44 Herren, allesamt ausgestattet mit einem Beutelchen Rundenverpflegung, waren am Start beim Wettkampf um Brutto- und Nettopunkte sowie die hochwertigen Sachpreise des Proshops. Das anschließende kalt/warme Buffet war für die neue Gastronomie der Familie Novakowski endlich Gelegenheit, im großen Kreis ihr umfangreiches kulinarisches Angebot zu präsentieren, dieses Mal rustikal passend zum „Sauerkraut-Wetter“.
Für den Bruttosieg mussten es schon bei Damen und Herren 34 Punkte sein. Gabi Dietrich verbesserte ihr Handicap mit einer 74-er Runde von – 4,1 auf – 3,7. Kurt Koziol wollte da natürlich nicht nachstehen und teet ab sofort wieder mit – 5,2 auf.

In den drei Netto-Klassen gab es diese Sieger bzw. Platzierten:
Klasse A (bis Handicap 13,5): 1. Rudolf Wagner 36 Punkte, 2. Ralf Wosik 35, 3. Arndt Magnus 35;
Klasse B (13,6 bis 19,8): 1. Manfred Schmitz 36 Punkte, 2. Bettina Dumke 35, 3. Dr. Assad Yavari 34;
Klasse C (ab Handicap 19,9): 1. Jutta Janke 37 Punkte, 2. Dr. Ulrich Rossek 34, 3. Holger Staupe (GC Am Römerweg) 34.

Es waren schon einige Turnierteilnehmer  auf dem Heimweg, als das Foto der Netto-Sieger und Platzierten „geschossen“ wurde. (v.l.): Jutta Janke, Manfred Schmitz, Gabi Dietrich, Rudolf Wagner, Kurt Koziol und Arndt Magnus

Es waren schon einige Turnierteilnehmer auf dem Heimweg, als das Foto der Netto-Sieger und Platzierten „geschossen“ wurde. (v.l.): Jutta Janke, Manfred Schmitz, Gabi Dietrich, Rudolf Wagner, Kurt Koziol und Arndt Magnus

Die Sponsoren hatten natürlich auch Sonderpreise ausgesetzt. Die altbekannten „Longest Drives“ gingen an Gabi Dietrich und Marcel Glatter, die „Nearest“ an Bettina Dumke und Ulf Baumgärtner.
GOLF USA als einziger nicht-Online-Händler Deutschlands und weit bekannt für die schrill-bunten Hosen der Marke Loudmouth (Markenbotschafter ist John Daly) hatte eine Netto-Sonderwertung für die Turnierteilnehmer in den fröhlich bunten Beinkleidern, die es übrigens auch für Damen gibt, ausgelobt: Es gewann Carlo Nethen (Willich Golfsport). Bei so viel Modemut reichten 30 Punkte.

Traditionell wurde nach der Siegerehrung mit hochwertigen Sachpreisen der Ausrichter eine Verlosung von vielfältigen Golfaccessoires aus den nicht in die Preise gekommenen Scorekarten vorgenommen. So gab es dann noch weitere strahlende Gesichter, auch wenn das gespielte Ergebnis dazu keinen Anlass gab.

Haide Watermeier

Golf an Rhein und Ruhr © 2019 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz