Hubbelraths Herren im Halbfinale gegen Stuttgarter GC Solitude

GC Hubbelrath: Die Damen gerettet, die Herren beim Final Four

Das Herrenteam des GC Hubbelrath hat die fünf Spiele in der 1. Bundesliga (Gruppe Nord) der Kramski DGL als Gruppenerster beendet und fährt als Titelverteidiger zum Final Four, das am 19. und 20. August im Kölner GC stattfindet. Dort treffen die Düsseldorfer im Halbfinale auf den Stuttgarter GC Solitude, der in der Süd-Gruppe den zweiten Platz belegte. Das zweite Halbfinalspiel bestreiten der Hamburger GC und der GC Mannheim-Viernheim, der in der Süd-Gruppen-Erster wurde.

Am letzten Spieltag, der im G&LC Berlin-Wannsee ausgetraten wurde, fanden die Mannen von Trainer Roland Becker lange Zeit nicht ins Spiel und kamen am Ende nicht über den vierten Platz hinaus, verteidigten aber letztlich den Spitzenplatz mit einem Punkt Vorsprung auf den Hamburger GC.

Nicolai von Dellingshausen

Verständlich, dass Meistertrainer Roland Becker nach den Einzeln nicht gerade in Euphorie ausbrach: „Bis zum Final Four haben wir noch viel Arbeit vor uns.“ Nach den gespielten Viereren hörte sich das schon etwas besser an: „Das hat sehr gut funktioniert!“

Die Damen des GC Hubbelrath retteten sich vor dem drohenden Abstieg – sie belegten  am fünften Spieltag zwar nur den letzten Platz, wurden im Endklassement aber knapp vor dem Absteiger Club zur Vahr Bremen Gruppenvierter. Schwer enttäuscht äußerte sich Coach Christopher Herrmann: „Wir wollten uns vor Bremen und Berlin-Gatow platzieren, das ist uns heute nicht gelungen, so dass wir Letzter wurden. Wir halten die Klasse nur, weil wir ein paar Schläge weniger auf dem Konto haben als Bremen. Das ist die Erfüllung des Maximalziels, aber ich bin sehr enttäuscht. Denn wir waren in einer ordentlichen Besetzung hier, und mit so einer spielstarken Mannschaft muss es möglich sein, sich aus eigener Kraft zu retten. Wir müssen das auswerten und verarbeiten. Aber immerhin können wir für die erste Liga planen, und das ist dann auch das, was am Ende bleibt!“

Sophie Hausmann (Fotos: DGV/stebl/Tiess)

Somit findet das Final Four der Damen erstmals ohne den GC Hubbelrath statt. Hier kommt es dann am 19. August zum Halbfinale Hamburger GC als Gruppenerster Nord gegen den Münchener SC (2. Gruppe Süd) und GC St. Leon-Rot (Gruppenerster Süd) gegen den G&LC Berlin-Wannsee als Zweiten der Nord-Gruppe.

Golf an Rhein und Ruhr © 2019 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz