Sommerspecial im Golfclub Mettmann

Wer schon immer mal alleine oder mit der ganze Familie Lust hatte, die kleine weiße Kugel zu schlagen, hat in den Sommerferien die beste Gelegenheit dazu. Im Golfclub Mettmann

findet an jedem zweiten Sonntag im Monat zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr für alle Interes­sierten ein kostenloser Schnupperworkshop statt. Jeder, der gerne einmal unverbindlich ausprobieren möchte, wie es sich anfühlt, einen Golfschläger zu schwingen, kann sich über die Clubhomepage ( www.gc-mettmann.de) anmelden. Die erfahrenen Trainer zeigen, wie es gemacht wird, und schon geht’s los.

Die Teilnehmer treffen sich an den Veranstaltungstagen um 12:00 Uhr an der Driving-Ran­ge, dem Übungsgelände der Golfer. Mit bequemer Kleidung und Turnschuhen ist man bestens darauf vorbereitet. Zwei Stunden lang gibt es dann in lockerer Atmosphäre eine Einführung in den Golfsport, bei der es immer auch eine Menge zu lachen gibt, denn ganz so einfach, wie es aussieht, ist es dann doch nicht, den kleinen weißen Ball richtig zu tref­fen. Wenn es schließlich klappt, ist es fast immer um den Schnupperer geschehen, denn er will ab sofort das irre Gefühl, den Ball ungeahnt weit in die Luft zu schlagen, wieder und wieder spüren. Wer es noch nicht ausprobiert hat, kann sich das kaum vorstellen.

Golf ist eben anders als die meisten denken. Während die netten Trainer zunächst den sportlichen Teil betreuen, beantworten Vertreter des Clubs nach dem Ausprobieren aus­führlich alles, was die Teilnehmer rund um das Thema Golf wissen möchten. Selbstver­ständlich gibt es für Interessierte auch eine Führung auf dem 93 Hektar großen Golfplatz, wo man einmal aus der Nähe beobachten kann, was die Golfer da eigentlich machen und wie lang so eine Spielbahn sein kann.  Gut zehn Kilometer müssen die Golfer hier zurück­legen, wenn sie alle 18 Löcher spielen wollen. Da kann eine gute Kondition nicht scha­den!

Überhaupt seien die Golfer des rund 950 Mitglieder starken Vereins sehr bemüht und auch interessiert daran, neue Leute für die Anlage und den Sport zu begeistern. Das fängt auch schon bei den Schülern an. Mit einigen Schulen kooperiert der Golfclub bereits. Anders als andere Sportarten, wo mit dem Alter Abstriche gemacht werden müssten, sei Golf „ein Sport fürs Leben“. Golf „ist eine der gesündesten Ausdauer­sportarten überhaupt, die man bis ins hohe Alter ausüben kann.“ Die Menschen müssten sich nur mal hin trauen auf die Driving-Range. Obschwarzbach und der Golfclub Mettmann sind dafür auf jeden Fall immer einen Besuch wert.

Text: Franz Saliger

Golf an Rhein und Ruhr © 2018 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz