Max Rottluff weiter vorne dabei

Auch nach der zweiten Runde der „2- Qualifying Stage“ der European Tour auf vier verschiedenen Golfanlagen in Südspanien hat sich der Hubbelrather Pro Max Rottluff eine gute Ausgangsposition geschaffen, um sich für die „Final Stage“ in der kommenden Woche vom 15. bis 20. November im „Lumine Golf Club“ in Tarragona zu qualifizieren. Der 26-Jährige Düsseldorfer, der zuletzt auf der zweitklassigen „Korn Ferry Tour“ der amerikanischen PGA gespielt hatte, kam auf dem Par 71-Kurs im „Las Colinas Golf & Country Club“ in Runde zwei mit einer „69“ zurück ins Clubhaus und liegt damit nach seiner „68“ vom Vortag mit insgesamt 137 Schlägen (5 unter Par) auf dem geteilten 9. Rang. Die besten 30 Spieler werden sich für die „Final Stage“ qualifizieren.

Nachdem Max Rottluff in Runde eins bei drei Birdies nur Pars gespielt hatte und dementsprechend Bogey frei ins Ziel kam, musste er am zweiten Tag gleich ein Bogey hinnehmen, konterte aber großartig mit Birdie-Eagle. Mit Birdie-Bogey schloss er die ersten neun Löcher ab, dann gab es auf den zweiten Neun gleichfalls ein Birdie und ein Bogey, so dass letztlich die „69“ zu Buche stand.

Spitzenreiter mit „8 unter Par“ ist der Portugiese Ricardo Gouveia.

Jannik de Bruyn vom GC Hösel: „Noch zwei Runden kämpfen!“

Leider in die falsche Richtung ging es beim Amateur Jannik de Bruyn vom Bundesligisten GC Hösel. Der 20-jährige deutsche Einzelmeister war im „Club de Bonmont“ in Tarragona solide mit einer „71“ (1 unter Par) gestartet, wobei ihm ausgerechnet auf den letzten der Spielbahnen die Bogeys unterliefen und seinen bis dahin so guten Score verschlechterten. Aber auch in Runde zwei erlebte der deutsche Nationalspieler sein „deja vu“, denn erneut musste er sich drei Doppelbogeys eben auf diesen drei Löchern notieren. Am Ende war es dann eine „75“, die ihn im Gesamtklassement bei jetzt „2 über Par“  vom 17. auf den geteilten 33. Rang zurückwarf. „Es sind noch zwei Runden, da werde ich Vollgas geben und nicht mehr an die letzten drei Löcher denken“, gab sich Jannik de Bruyn optimistisch und kämpferisch.

Golf an Rhein und Ruhr © 2019 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz