Endlich der erste PRO GOLF TOUR-Turniersieg für Jannik de Bruyn

Die Sieger der „Castanea Resort Championship 2022“ (vl.):  Platz 1 für Jannik de Bruyn, Platz 2 für Michael Hirmer, Jean Bekirian und Alan de Bondt (Foto@Stefan Heigl)

Bei seinem diesjährigen 11. Start ist dem 23-jährigen Jannik de Bruyn endlich der erste Turniersieg auf der PROGOLFTOUR gelungen. Bei der „Castanea Resort Championship 2022“ im „Castanea Golf Resort“ in Adendorf südlich von Hamburg bestätigte der Pro vom GC Hösel, der das Golfspielen im GC Schloss Myllendonk erlernte, nach drei beeindruckenden Runden von 67, 69 und einer überragenden Traum-Schlussrunde mit nur 63 Schlägen – acht unter Par bei insgesamt 9 Birdies– seine derzeit bestechende Form und setzte sich nach den drei Runden mit insgesamt 199 Schlägen an die Spitze des Feldes, mit zwei Schlägen Vorsprung auf seine Münchner Berufskollegen Michael Hirmer (201/65+71+65 Schläge) und dem Niederländer Philip Bootsma (202/69+69+64 Schläge).

Jannik de Bruyn war mit zwei Schlägen Rückstand auf den führenden Franzosen Alexandre Petit in den Finaltag gegangen – und er beendete ihn tatsächlich als Spitzenreiter. Im Gespräch mit Daniel Dillenburg von der PROGOLFTOUR meinte er nachher: „Ich habe gleich zu Beginn sehr konsequent gespielt und sehr gut geputtet. Alles, was halbwegs in Reichweite lag, habe ich gelocht. Das hat mir sehr viel Selbstvertrauen gegeben. Ich war die letzten Löcher vergleichsweise ruhig und konnte es genießen. So langsam fange ich an zu realisieren, was dieser Sieg für Auswirkungen hat, deswegen bin ich auf jeden Fall glücklich.“

Durch den Sieg bei diesem finalen Turnier der PROGOLFTOUR-Serie schaffte Jannik de Bruyn das fast Unmögliche. Aufgrund seiner hohen Sieg-Punktzahl rückte er in der „Order of  Merit 2022“ vom 14. Platz noch auf Rang 4 vor und sicherte sich damit die von ihm so sehnlichst angestrebte Spielberechtigung für die nächste Saison auf der European Challenge Tour (Kategorie 13 b)! Jannik de Bruyn: „Es ist ein logischer und für mich vor allem wichtiger Schritt, weil ich jetzt eine Saison voll planen kann.“

Bester der „Order of Merit 2022“ wurde der Münchner Michael Hirmer.

Großartiger Erfolg für Jannik de Bruyn: Sieg bei der „Castanea Resort Championship“ und Aufstieg für 2023 in die European Challenge Tour (Foto: @Stefan Heigl)

Bei seinen vorangegangenen diesjährigen Auftritten auf der PROGOLFTOUR hatte Jannik de Bruyn einmal Platz 4 belegt bei der „Raiffeisen Pro Golf Tour“ im Juni in St. Pölten, wurde Fünfter bei der „Red Sea Ain Sokhna Classic 2022, außerdem war er zweimal als Sechster ins Ziel gekommen – bei der „Allegria Open“ im März und bei der „Red Sea Egyptian Classic“ im April.

Jannik de Bruyn war schon in bestechender Form zur „Castanea Resort Championship 2022“ angereist. Nach einigen Trainingseinheiten zuvor im GC Schloss Myllendonk hatte der hoch aufgeschossene Linkshänder bei der 11. Borussia Stiftungs-Trophy mit einer Runde von nur 63 Schlägen – neun unter Par – einen neuen Platzrekord aufgestellt, und diese Leistung konnte er ein paar Tage später bei der „Castanea Resort Championship 2022“ bestätigen.

Golf an Rhein und Ruhr © 2022 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz