Deutscher Meistertitel für Jannik de Bruyn

Bei den deutschen Meisterschaften sicherte sich Jannik de Bruyn nach vier Runden den deutschen Meistertitel mit -17

Bei den 73. deutschen Meisterschaften hat Nationalspieler Jannik de Bruyn vom Golfclub Hösel nach spannenden vier Runden im bayerischen Golf Valley München den Titel des deutschen Meisters erspielt.

Bereits 2017 stand Jannik de Bruyn als deutscher Meister der Altersklasse 18 ganz oben auf dem Siegertreppchen. Mit Runden von 68, 64, 71 und 68 Schlägen konnte er jetzt im Endspurt seine Verfolger auf Distanz halten.

Während der Meisterschaft lag das Feld der Herren dicht beisammen, so dass Jannik de Bruyn und Daniel Schmieding aus dem Golfclub Olching bis Bahn 16 am letzten Wettkampftag den Zuschauern einen spannenden Wettkampf lieferten.

Letztendlich konnte Linkshänder Jannik de Bruyn mit zwei Schlägen Vorsprung den Sieg nach Hause bringen, wobei er es an Tee 18 noch einmal spannend machte, denn am Vortag lag er mit dem Abschlag in ähnlicher Lage und kassierte ein Doppelbogey. Doch am Finaltag blieb Jannik nervenstark und platzierte den Ball auf dem Grün, so dass die zwei Schläge Vorsprung zu Daniel Schmieding blieben.

Jannik de Bruyn, der das Golf spielen im GC Schloss Myllendonk erlernte und vor zwei Jahren zum GC Hösel wechselte, feierte seinen bislang größten Titel und fühlte sich nach dem Triumph und einem Gesamtergebnis von -17 rundum gut: „Ich könnte mich nicht besser fühlen. Auf den ersten elf Bahnen habe ich die Schläge aufgeholt, die ich vorher noch an Rückstand hatte. Danach ging es von Loch zu Loch nur noch hin und her. Am Ende war ich der etwas Glücklichere. Ich fand es mega, das Turnier hier in München Valley zu spielen. Das ist ein cooler Austragungsort für eine Deutsche Meisterschaft, und ich hoffe, dass das Turnier in den nächsten Jahren auch hier stattfinden wird.“

Das Siegerpodest mit den neuen deutschen Meistern Marie Coors und Jannik de Bruyn

Golf an Rhein und Ruhr © 2019 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz