Die ersten Clubmeister 2020 im GC Wasserburg Anholt

Die vier Clubmeister im GC Wasserburg Anholt: Henk Vinke (7. von links), Marlies Rekers (8. von links), Martin Belting (9. von links) und Dagmar Schlichtenbrede (10. von links); Präsidentin Silke Sommers (4. von links)

53 Golferinnen und Golfer des GC Wasserburg Anholt gingen in den Altersklassen 50 und 65 an den Start, um die ersten Clubmeister der Saison 2020 zu küren.

Der Golfplatz war für diese erste Meisterschaft im Jahr bestens vorbereitet.

Am ersten Tag wurde, teils auch dem Wetter geschuldet, nur durchwachsen gespielt. So konnten sich die vom Handicap her favorisierten Spieler*innen nicht absetzen, und die Teilnehmerfelder blieben in der Spitze nah beisammen. Einzig und allein Dagmar Schlichtenbrede konnte sich in der Altersklasse 65 mit sechs Schlägen Vorsprung auf ihre Nachfolgerinnen schon ein wenig absetzen.

Bei den Herren der Altersklasse 65 standen mit Friedemann Max, Gerd Jürgen Thomassen und Henk Vinke gleich drei Spieler mit 91 Schlägen an der Spitze und ließen auf eine spannende Finalrunde am kommenden Tag hoffen.

In der Altersklasse 50 führte Michael Flür  mit85 Schlägen lediglich mit einem Schlag vor Harald Hormann und Martin Belting. In Schlagdistanz von zwei Schlägen positionierten sich hier auch noch Hans Christian vom Kolke, Ton van Kampen und Bertho Kleinsman.Bei den Damen hatte Marlies Rekers gegenüber Gaby Natrop zwei Schläge Vorsprung.

Alles versprach also Spannung pur für den Finaltag, an dem die Spieler und Spielerinnen anhand ihrer Platzierung an den Start gingen – die Führenden jeweils am Schluss.

Dagmar Schlichtenbrede setzte sich in der AK 65-Konkurrenz der Damen vor Susanne Heppner durch und wurde zum wiederholten Mal Clubmeisterin. In der Nettowertung siegte Annette Menke vor Doris Föcking-Bovenkerk.

Bei den Damen AK 50 hielt Marlies Rekers ihren Vorsprung gegenüber Gaby Natrop und kürte sich zur Clubmeisterin. Die Nettowertung gewann die Präsidentin des Golfclubs, Silke Sommers, vor Dr. Anke Krause.

Bis zum 18. und letzten Grün war es bei den Herren AK 50 spannend, da Martin Belting und Harald Hormann nach insgesamt 35 Spielbahnen gleichauf an der Spitze lagen. Harald Hormanns Drive touchierte die Bäume, so dass er „nur“ ein Bogey notieren konnte. Martin Belting spielte das Par und wurde mit einem Schlag Vorsprung erneut Clubmeister. Die Nettowertung gewann hier Arno Otten vor Frank Malburg.

Bei den Herren AK 65 war sogar ein Stechen nötig, da Henk Vinke und Gerd Jürgen Thomassen auch nach 36 Löchern gleichauf  lagen. Im Sudden Death setzte sich Henk Vinke am zweiten Extraloch gegen seinen Konkurrenten durch. Die Nettowertung gewann Kees Wijnberg vor Werner Büning.

Der Golfclub Wasserburg Anholt gratulieren allen Preisträgern recht herzlich.

Golf an Rhein und Ruhr © 2020 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz