Bry Roberts aus Wales gewinnt erneut die Europameisterschaft im Long Drive

European Long Drive Champion Bry Roberts mit Pokalen und Cheerlaedern

Kurze Hosen, lange Schläge, Cheerleader, DJ und jubelnde Zuschauer – das ist Long Drive! Hier geht es nicht darum, wer den Ball mit den wenigsten Schlägen in das Loch befördert, sondern schlicht und ergreifend darum, den Golfball möglichst weit innerhalb eines markierten Zielfelds zu schlagen.
Unterteilt in drei Wettkampfklassen (Damen, Herren Amateure und Profis) gingen 34 Longhitter aus sieben europäischen Ländern auf der Anlage von GolfCity Köln Pulheim an den Start, um das Jahresfinale der bereits vier vorausgegangenen Wettkämpfe zu bestreiten!

Entsprechend motiviert und trainiert gingen die Teilnehmer an den Start. Die magische 400 yards Entfernungslinie fiel schon früh, ganz zur Freude der begeisterten Zuschauer.

Das Finale der Profis bestritten der Vorjahressieger Bry Roberts aus Wales und der Engländer Jordan Brooks, in dem sich der Vorjahressieger und Ranglistenerste aus Wales mit einer Weite von exakt 400 yards durchsetzen konnte.

„Danke für diese unglaubliche Stimmung hier im Long Drive Stadion, einfach einmalig, was hier auf die Beine gestellt wird!“, richtete sich Bry Roberts direkt an alle bei der Siegerehrung Anwesenden.

Der weiteste Schlag des Wochenendes gelang Vorjahresfinalist James Brosnan (England) mit unglaublichen 425 yards (389m).

Bei den Damen siegte Lokalmatadorin Hanna Offenhau mit einer Bestweite von 282 yards (258m). Das rein belgische Amateurfinale der Herren entschied Florent Roekaerts (369 yards) gegen Louis Grisar (335 yards) für sich.

Die Veranstalter der European Long Drive Games zeigten sich sehr zufrieden mit der diesjährigen Europameisterschaft! „Der Long Drive in Europa ist entfesselt. Mit fünf Veranstaltungen an fünf unterschiedlichen Orten haben wir in diesem Jahr in der Golf-Szene schon mächtig für Furore gesorgt. Dies planen wir für 2023 noch weiter auszubauen! Neue und begeisterte Sponsoren kommen auf uns zu – wir freuen uns jetzt schon auf das, was noch alles kommt“, freut sich Timo Petrasch, einer der Veranstalter. Hermann Bögle, Geschäftsführer der gastgebenden GolfCity Anlage, resümiert: „Long Drive weckt im gesamten Golfsport endlich neue Facetten, die von den modernen Menschen auch nachgefragt werden! Dieser Weg passt perfekt zu GolfCity mit dem Anspruch, ein wirklich cooles und modernes Freizeitangebot aufzustellen. Noch einmal an alle: Golf darf (muss!) Spaß machen!“

Matthias Geraats / Pulheim GolfCity GmbH (PGC)

Golf an Rhein und Ruhr © 2022 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz