Alexandra Kölker und Udo Berners AK 50 Meister des GVNRW

Alle Platzierten bei der AK 50 Meisterschaft des GVNRW (v.l.): Nicol Elshoff (Platz 3), Meisterin Alexandra Kölker, Gabi Dietrich (Platz 2), Meister Udo Berners, Mario Vones (Platz 2) und Ekkehart H. Schieffer (Platz 3) (alle Fotos GV NRW)

Alexandra Kölker vom GC Bergisch Land und Udo Berners vom GSV Düsseldorf sind die beiden Sieger der NRW-Meisterschaften AK 50, die über zwei Runden auf dem Meisterschafts erprobten Platz im Dortmunder GC ausgetragen wurden. Alexandra Kölker kam mit insgesamt 155 (77+78) Schlägen zurück ins Clubhaus und hatte am Ende vier Schläge Vorsprung auf Gabi Dietrich vom GC Hösel (159/77+82) und fünf Schläge Vorsprung auf Nicol Elshoff (GC Hösel/150/77+83). Vorjahressiegerin Kristina Eich (GC Bonn-Godesberg) belegte diesmal mit 165 (78+87) Schlägen Platz 5.

Das Podest der Damen (v.l.): die Zweitplatzierte Gabi Dietrich, NRW-Meisterin Alexandra Kölker und die Drittplatzierte Nicol Elshoff

Andrea Marx, Präsidentin des gastgebenden Dortmunder GC, war nach ihrer starken Vorstellung in Runde eins (beste Runde mit einer „76“) am zweiten Tag neun Schläge (85) schlechter und musste sich mit dem undankbaren vierten Platz (161 Schläge) begnügen.

Bei den AK 50-Herren gab es einen Doppelsieg der GSV Düsseldorf-Golfer: Udo Berners, Zweiter vor vier Wochen bei der Deutschen AK 50-Meisterschaft im GC Schloss Myllendonk, siegte nach Runden von 75+70 (gesamt 145) Schlägen deutlich vor seinem Clubkameraden Mario Vones (149/77+72). Dritter wurde Ekkehart H. Schieffer vom Bochumer GC, der Präsident des Golfverbandes NRW, mit 150 (74+76) Schlägen.

Titelverteidiger Jochen Roggenkämper (Düsseldorfer GC) kam diesmal als geteilter Siebter gemeinsam mit dem Bochumer Thorsten Brümmer, dem nach der ersten Runde führenden Christian Sommer (HC Hubbelrath) und Andreas Wacker (GSV Düsseldorf) mit allesamt 153 Schlägen ins Ziel.

Das Podest der Herren (v.l.): Platz 3 für Ekkehart H. Schieffer, AK 50 Meister Udo Berners und der Zweitplatzierte Mario Vones

Am ersten Tag gelang Jörg Hons vom GC Oberhausen auf Bahn 17 aus 151 Metern ein hole-in-one. Im Endklassement belegte er mit 164 (83+81) Schlägen den 29. Rang.

Insgesamt nahmen 17 Damen und 45 Herren an diesen NRW-Landesmeisterschaften teil. Wie Club-Präsidentin Andrea Marx sagte, sollen die Titelkämpfe auch im nächsten Jahr wieder im Dortmunder GC stattfinden.

Golf an Rhein und Ruhr © 2022 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz