20. Golfcup der Sparkasse Essen mit 150 Teilnehmern

Zusammen mit Hans Martz (links) und Manfred Tiegelkamp (rechts) der Brutto-Sieger Thomas Werner (GC Essen-Heidhausen)

Zusammen mit Hans Martz (links) und Manfred Tiegelkamp (rechts) der Brutto-Sieger Thomas Werner (GC Essen-Heidhausen)

Zum 20. Mal lud die Sparkasse Essen zum Golfturnier nach Heidhausen ein. Der Einladung folgten an den zwei Tagen über 150 Golfer aus der Region. Während es am ersten Spieltag – dem Freitag – trocken blieb, mussten die Spieler am Samstag oft zum Regenschirm greifen, um sich vor zum Teil heftigem Regen zu schützen. Was jedoch zu keinem Stimmungstief führte!

Präsident Manfred Tiegelkamp begrüßte am Samstagabend beim gemütlichen Beisammensein und zur Siegerehrung nach zwei Spieltagen die Gäste und fand Dankesworte an die anwesenden Mitglieder des Vorstandes der Sparkasse Essen sowie helfenden Mitarbeiter und freute sich über die langjährige Partnerschaft. Hans Martz, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Essen, fand anerkennende Worte für die rege Teilnahme an dem Turnier und überreichte einen Scheck in Höhe von 4.500,00 € an den Schatzmeister des Heidhauser Turnklubs Hans-Georg Valentini, der sich herzlich bei der Sparkasse und allen Turnierteilnehmern für diese große Spende bedankte.

Die beiden Tage fanden mit einem hervorragenden Buffet aus der Clubgastronomie und nach der launigen und unterhaltsamen Siegerehrung einen schönen Abschluss.

Ergebnisse:
Brutto Damen: Ulrike Hutter (Burgdorfer GC)
Brutto Herren: Thomas Werner (GC Essen-Heidhausen)
Netto Klasse A: Niklas Weiler (GC Essen-Heidhausen)
Netto Klasse B: Reinhold Bagus (GC Essen-Heidhausen)

Bruttosiegerin Ulrike Hutter vom Burgdorfer GC mit Hans Martz und GC Essen-Heidhausen-Präsident Manfred Tiegelkamp

Bruttosiegerin Ulrike Hutter vom Burgdorfer GC mit Hans Martz und GC Essen-Heidhausen-Präsident Manfred Tiegelkamp

Aufstieg der Jungseniorinnen und Senioren in Liga 2

Am 6. und damit letzten Spieltag der 3. NRW-Liga konnten die Jungseniorinnen des GC Essen-Heidhausen auf heimischen Platz den Rückstand auf Mülheim und Krefeld egalisieren und mit sieben Schlägen Vorsprung vor dem Krefelder Golfclub ihren Aufstieg in die 2. Liga feiern. Die sechs Spielerinnen wurden durch die Clubmitglieder Ulrike Rüttinger und Heike Lambertz optimal auf den Runden versorgt und zum Sieg begleitet.

Jubelnde Aufsteigerinnen in Liga 2 (v.l.): Petra Holle, Anna Gruel, Marita Oellig, Jutta Hotze, Constanze Settelmayer, Mayumi Ogawa, Heidrun van Loock und Melanie Schmid; es fehlt Nana Vomfell

Jubelnde Aufsteigerinnen in Liga 2 (v.l.): Petra Holle, Anna Gruel, Marita Oellig, Jutta Hotze, Constanze Settelmayer, Mayumi Ogawa, Heidrun van Loock und Melanie Schmid; es fehlt Nana Vomfell

Die Seniorenmannschaft musste am 6. Spieltag der 3. Liga auf zwei Leistungsträger verzichten, die jedoch durch zwei starke Spieler der Jungsenioren-Mannschaft ersetzt werden konnten. Bei dieser Leistungsstärke erreichte die Mannschaft mit endgültig 14 Schlägen Vorsprung vor dem Mülheimer Golfclub den Aufstieg in die 2. Liga.

Aufsteiger in die 2. Liga (v.l.): Norbert Diebels, Gerd Jäger, Willi Bethan, Axel Haps und Thomas Werner

Aufsteiger in die 2. Liga (v.l.): Norbert Diebels, Gerd Jäger, Willi Bethan, Axel Haps und Thomas Werner

Allen Mannschaftsspielerinnen und -spielern gebührt großes Lob für ihre hervorragende Präsentation des GC Essen-Heidhausen bei den NRW Liga-Spielen.

Golf an Rhein und Ruhr © 2019 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz