Pro Am-Siege für die Teams Dennis Küpper und Lucas Iturbide

Das Siegerquartett in der Bruttowertung beim Grafenberger Pro Am-Turnier mit (v.l.): Pro Dennis Küpper, Reinhard Erdlenbruch, Franz Reufer und Thomas Disch

Das Siegerquartett in der Bruttowertung beim Grafenberger Pro Am-Turnier mit (v.l.): Pro Dennis Küpper, Reinhard Erdlenbruch, Franz Reufer und Thomas Disch

Nach den sehenswerten Zielen in Abu Dhabi, in Agadir und auf Gran Canaria zog es die 40-köpfige Delegation der Golfanlage bzw. des GC Düsseldorf-Grafenberg mit ihrem traditionsreichen Pro Am-Turnier diesmal auf’s europäische Festland. Vale do Lobo an der portugiesischen Atlantikküste war das Ziel der 30 Amateure und 10 Pros, die in vier Wertungsrunden auf den beiden Spitzenplätzen des „Pinheiros Altos Golf Resorts“ (27 Löcher) und des „San Lorenzo Golf Clubs“ um Preise, Prämien und Pokale kämpften.

InternetgrafenbergpreiseBei bester Stimmung, frühlingshaften Temperaturen und erstklassiger Unterkunft entwickelten sich gleich vom ersten Abschlag auf der ersten Runde bis zum letzten Putt auf der „18“ spannende Spiele beim Scramble-Format mit zum Teil eindrucksvollen Ergebnissen – sowohl im Netto- als auch im Bruttobereich.

 

Sieger in der Bruttowertung wurde das Team mit Pro Dennis Küpper mit seinen spielstarken Amateuren Reinhard Erdlenbruch, Thomas Disch und Franz Reufer mit insgesamt 268 Schlägen, gefolgt von Azubi-Pro und Vorjahressieger Christopher Galbraith (GC Grevenmühle) mit Claudia und Michael Karbach sowie mit Mark Schneiderhahn, der gerade mal einen Schlag dahinter lag. Im Netto-Bereich wiederholte Pro Lucas Iturbide seinen Vorjahreserfolg von Gran Canaria, diesmal siegte er mit Katinka Jacobi, Friedrich Koerner und Ekkehard Stier, die beide schon im Vorjahr zum siegreichen Lucas Iturbide-Quartett gehörten. Mit respektablem Abstand folgte Azubi-Pro Florian Marquardt mit seinen Mannen Harry Werner, Jürgen Bresser und Bernd Orlob auf Platz zwei.

Sie waren in der Netto-Wertung nicht zu schlagen (v.l.): Pro Lucas Iturbide, Ekkehard Stier, Katinka Jacobi und Friedrich Koerner

Sie waren in der Netto-Wertung nicht zu schlagen (v.l.): Pro Lucas Iturbide, Ekkehard Stier, Katinka Jacobi und Friedrich Koerner

Golf an Rhein und Ruhr © 2019 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz