Max Kieffer 46. bei Branden Grace-Sieg in Doha

Doha. Beim zweiten diesjährigen Saisonsieg des Südafrikaners Branden Grace landete Maximilian Kieffer bei der „Commercial Bank Qatar Masters“ im Doha GC auf dem geteilten 46. Platz. Als geteilter 39. war der Düsseldorfer in die Schlussrunde gegangen, die er mit einem ärgerlichen Bogey auf der „18“ und mit insgesamt 72 Schlägen abschloss. Damit hatte er insgesamt 284 Schläge (71+68+73+72) auf seinem Konto (4 unter Par), mit denen er auf den siegreichen Branden Grace einen Rückstand von 15 Schlägen aufwies.
Der 26-jährige Südafrikaner, der in dieser Saison bereits die „Alfred Dunhill Championship“ im Leopard Creek CC gewonnen hatte, entschied das „European Tour-Turnier“ in Doha mit einem furiosen Endspurt mit „Eagle-Par-Birdie“ und siegte nach einer Abschlussrunde von 66 Schlägen (insgesamt 269) knapp vor dem Schotten Marc Warren (270) und dem Österreicher Bernd Wiesberger (271).

Max Kieffer: Platz 46 zum Abschluss der "Commercial Bank Qatar Masters" (Fotos: Air Partner)

Max Kieffer: Platz 46 zum Abschluss der „Commercial Bank Qatar Masters“ (Fotos: Air Partner)

Max Kieffer lag in der Schlussrunde nach 10 gespielten Löchern „1 unter“, kassierte an der „14“ sein zweites Bogey, konterte aber auf der „16“ mit einem feinen Birdie. Doch auf der „Par-5-18“ wollte er offensichtlich zu viel – es wurde leider ein Bogey und letztlich eine „72“.

Moritz Lampert vom GC St. Leon Rot, der als zweiter deutscher Spieler den Cut geschafft hatte, kam mit einer einen einigermaßen versöhnlichen „70“ zurück ins Clubhaus und belegte im Endklassement mit insgesamt 288 Schlägen den geteilten 65. Rang.

Das nächste European-Tour-Turnier findet vom kommenden Donnerstag bis Sonntag in Dubai statt – die „Omega Dubai Desert Classic“ stehen auf dem Programm. Dort wird auch wieder Martin Kaymer dabei sein, der nach seinem dritten Platz in der letzten Woche in Abu Dhabi eine kleine Verschnaufpause eingelegt hatte. Auch Marcel Siem und Maximilian Kieffer werden dort aufteen ebenso wie Dominic Foos und Moritz Lampert.

Golf an Rhein und Ruhr © 2019 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz