Großartige Erfolge des GC Hösel: Bronze für die AK 30 Damen, Gold für die AK 30 Herren

Toller Erfolg für das AK 30-Team des GC Hösel bei der DMM im GK Braunschweig: deutsche Meisterschaft (Foto privat)

Zwei großartige Erfolge für den GC Hösel, denn bei der deutschen DMM AK 30  gewann das Damenteam im Westfälischen GC Gütersloh die Bronzemedaille, und die Herren des GC Hösel  holten sich im GK Braunschweig gar den deutschen Mannschafts-Meistertitel in dieser Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch!

Die Höseler Herren hatten noch eine alte Rechnung zu begleichen, als sie zur Endrunde nach Braunschweig fuhren. Schon im letzten Jahr als Favorit angereist, verlor man überraschend im Halbfinale, und auch im Spiel um Platz drei blieb man ohne Medaille. Kapitän Dirk Mettler vor der diesjährigen Endrunde im Gespräch mit Christopher Tiess von golf.de: „So wollten wir in diesem Jahr natürlich nicht abschneiden, Ziel war Platz drei, und wenn’s noch ein bisschen höher geht, ist auch okay!“

Als bestes Team der Zählspiel-Qualifikation trat der GC Hösel im Viertelfinale gegen den GC München Valley an und siegte mit 3:2. Deutlicher wurde es dann in der Vorschlussrunde beim 4:1 gegen den Gastgeber GK Braunschweig, und auch im Finale ließen die Höseler Jungsenioren nichts anbrennen – 4:1 gegen das Überraschungsteam vom GC Hamburg-Holm. In keinem einzigen der fünf Final-Matches lagen sie zurück. Der Vierer Christoph Rösen/Gereon Sperling gewann 3&2 gegen Claudio Pekrun/Julian Mehmel. Michael Blömacher holte seinen Punkt gegen Kim Sierts mit 4&3. Und Marcel Zillekens hatte es besonders eilig: er schickte seinen Hamburger Gegenspieler Leif Erik Stüdemann mit einem 7&6 zurück ins Clubhaus.

Die beiden weiteren Partien zwischen Ulrich Holschbach und Eduard Martinez sowie Yannick Sieben und Timo Neuhäußer wurden beim Stand von all square bzw. 3 auf für Hösel geteilt, als der Sieg der Rheinländer feststand. Der Endstand lautete also 4:1, und die Höseler, die vor wenigen Jahren noch die Dauer-Gastgeber der DMM AK 30 waren, erfüllten sich mit dem Titelgewinn einen Wunsch, der ihnen gerade in diesem Jahr am Herzen lag.

Noch einmal Dirk Mettler nach dem Erfolg: „Wir waren auch in ziemlich optimaler Besetzung vor Ort. Vor allem war uns aber auch eines wichtig: dies ist die letzte AK 30 Meisterschaft für Christoph Rösen. Denn der wechselt in die AK 50. Christoph hat sich gewünscht, den Titel hier holen zu können und war in der Vorbereitung sehr fokussiert. Wir freuen uns, dass das geklappt hat – und wenn ich ehrlich bin, ist das für uns schon sehr emotional.“

Nur strahlende Gesichter bei den jungen Damen des GC Hösel nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei der DMM AK 30 im Westfälischen GC Gütersloh (Foto privat)

So konnten der Gatower Vierer Constanze Mann/Nicole Kunz ein beeindruckendes 8&7 gegen Gabi Dietrich/Nina Rowek erzielen. Doch in den Einzeln drehte sich das Blatt zugunsten der Höseler Damen. Nina Birken holte ihren Punkt gegen Tabea Klang mit 4&3. Denise Holschbach siegte gegen Diana Karwelat deutliche mit 5&4. Und Katharina Schallenberg führte mit einem weiteren 5&4 gegen Leonie Reuter die Entscheidung herbei. Daran konnte auch das 3&1 von Franziska Loye gegen Nicol Elshoff nichts mehr ändern. Das Endergebnis lautet also 3:2 für den GC Hösel.

Die Höseler Kapitänin Silke Rothkamm und ihre Co-Kapitänin Christiane Maser-Huss resümierten zufrieden und zugleich selbstkritisch: „Wir sind sehr glücklich mit dem Ergebnis, denn unsere Zielsetzung war schon eine Medaille. Das Viertelfinal-Match gegen Stuttgart war wichtig, um überhaupt in die Medaillenränge zu kommen. Aber das Halbfinale war natürlich schwer. Heute hatten wir uns vorgenommen, die Punkte vor allem hinten zu holen – und das ist uns auch gelungen. Es war eine tolle Teamleistung. Wir haben aber auch gesehen: wir haben noch Potenzial nach oben.

Neuer deutscher AK 30-Mannschaftsmeister wurde das Team des Hamburger GC Falkenstein, dass sich im Finale mit 3:2 gegen den Münchner GC durchsetzen konnte.

Golf an Rhein und Ruhr © 2022 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz