Strahlender Sonnenschein beim Sommerfest

Große Freude bei den Preisträgern des Sommerfest-Turniers im GC Op de Niep

Große Freude bei den Preisträgern des Sommerfest-Turniers im GC Op de Niep

Strahlender Sonnenschein empfing die Mitglieder, Freunde und Gäste, die zum diesjährigen Sommerfest des GC Op de Niep von Vorstand, dem Betreiber, dem Leutfeld-Team sowie von Yvi’s Golfshop herzlich eingeladen

Freute sich über den Spendenscheck für die Kinderklinik: Dr. med. Gündüz Selcan (m), überreicht von GC Op de Niep-Präsident Dr. Peter Fünders (r) und Spielführer Erwin Petzinna

Freute sich über den Spendenscheck für die Kinderklinik: Dr. med. Gündüz Selcan (m), überreicht von GC Op de Niep-Präsident Dr. Peter Fünders (r) und Spielführer Erwin Petzinna

waren. Für die sportlich ambitionierten insgesamt 75 Teilnehmer ging es von Tee 1 zum vorgabenwirksamen 9 Loch-Turnier auf den Bahnen „1“ bis „9“ des großen 18-Loch Platzes, der sich in einem sehr gepflegten und bestens präparierten Zustand befand.

Im Clubrestaurant blieb an diesem Tage die Küche kalt, denn es gab stattdessen vielerlei Köstlichkeiten und Leckereien vom Grill, der eigens vom Leutfeld-Team dazu hergerichtet wurde und damit für das leibliche Wohl bis in den späten Abend sorgte.

Im Rahmen dieses Sommerfestes konnte nun auch der Erlös des diesjährigen Charity-Turniers offiziell der Kinderabteilung des Bethanien Krankenhauses in Moers übergeben werden. Präsident Dr. Peters Fünders und Spielführer Erwin Petzinna überreichten den Scheck in Höhe von 1.500 € an Dr. med. Gündüz Selcan, den Leitenden Oberarzt der Kinderklinik.

80 Teilnehmer starteten zur 16. Auflage des beliebten Turniers der „Sparkasse am Niederrhein“ im GC Op de Niep  –  und 18 von ihnen fuhren mit wertvollen Preisen von der Anlage wieder nach Hause zurück. Erneut ging es um den Gewinn des Deka-Golf-Cups, der beim Finale im Ostsee-Golfclub Wittenbeck im Mittelpunkt stehen wird. Präsident Dr. Peter Fünders hob den Stellenwert des Turniers hervor, für das die Teilnehmerliste nach Auslage im Vereinsheim sofort „voll“ sei. Giovanni Malaponti, Vorstandschef der Sparkasse am Niederrhein, meinte, das nicht immer gute Wetter mit einem Mixed aus Sonne und Wolken habe die gute Stimmung bei den Teilnehmern in keiner Weise beeinträchtigt. In Niep qualifizierten sich die Netto-Sieger in drei Klassen sowie die Brutto-Sieger (Yvonne Meijer und Dr. Wolfgang Habel) für die Teilnahme am Regionalfinale West des Deka-Cups im GC Gut Neuenhof in Fröndenberg am 23. August 2013.

80 Teilnehmer starteten zur 16. Auflage des beliebten Turniers der „Sparkasse am Niederrhein“ im GC Op de Niep – und 18 von ihnen fuhren mit wertvollen Preisen von der Anlage wieder nach Hause zurück. Erneut ging es um den Gewinn des Deka-Golf-Cups, der beim Finale im Ostsee-Golfclub Wittenbeck im Mittelpunkt stehen wird. Präsident Dr. Peter Fünders hob den Stellenwert des Turniers hervor, für das die Teilnehmerliste nach Auslage im Vereinsheim sofort „voll“ sei. Giovanni Malaponti, Vorstandschef der Sparkasse am Niederrhein, meinte, das nicht immer gute Wetter mit einem Mixed aus Sonne und Wolken habe die gute Stimmung bei den Teilnehmern in keiner Weise beeinträchtigt. In Niep qualifizierten sich die Netto-Sieger in drei Klassen sowie die Brutto-Sieger (Yvonne Meijer und Dr. Wolfgang Habel) für die Teilnahme am Regionalfinale West des Deka-Cups im GC Gut Neuenhof in Fröndenberg am 23. August 2013.

Im Anschluss fand die Siegerehrung des Sommerfest-Turniers statt, bei dem sehr beachtliche Ergebnisse und zahlreiche Unterspielungen erreicht wurden und bei der viele tolle und wertvolle Preise auf die Sieger warteten.

Der Brutto-Tagessieg der Damen ging an Yvonne Meijer mit 14 Punkten, gefolgt von Roswitha Debski und Ursula Klump mit jeweils 13 Punkten. Bei den Herren konnte mit 15 Punkten Dominik Fübi vom GC Hösel den Brutto-Tagessieg für sich verbuchen, gefolgt von Fabian Bächle (golf&more Huckingen) mit 13 sowie Norbert Peters (GC Op de Niep) mit 12 Punkten.

Bei den Nettowertungen wurde in drei Klassen gespielt. In der Nettoklasse A siegte Norbert Peters (40 Punkte/22 + 18) vor Yvonne Meijer und Dominik Fübi (beide je 39), gefolgt von Roswitha Debski und Gisela Petzinna (beide 38). Die Nettoklasse B entschied Ursula Klump mit 42 Punkten für sich. Auf den weiteren Plätzen folgten Anne van Elten mit 38 und Petra Siering mit 37 Punkten. Auch in der Nettoklasse C gab es hervorragende Ergebnisse. Den 1. Platz holte sich Leon Dario Boshoven mit 43 Nettopunkten, dahinter folgten Angelika Ettwig mit 40 Punkten und Harald Schwiete vom GC Gut Kaden mit 39 Punkten.

Bei den Sonderwertungen „nearest to the pin“ siegten Angelika Ettwig und Rolf Siering, den „longest drive“ sicherten sich Ellen Becker und Dr. Michael Fübi.

Frank Boshoven

Golf an Rhein und Ruhr © 2019 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz