Internationale Amateurmeisterschaften von Deutschland 2020 abgesagt

Leider wird es dieses Jahr, wie bei der IAM der Damen 2019, keine strahlenden Gesichter bei der Siegerherung geben.

Aufgrund der Corona-Krise und der anhaltenden Kontakt- und Reisebeschränkungen hat der Deutsche Golf Verband (DGV) alle Internationalen Amateurmeisterschaften (IAM) für 2020 abgesagt.

Nachdem in der vergangenen Woche bereits die Titelkämpfe der Jugendlichen bis 18 Jahre, die German Boys and Girls Open, abgesagt werden mussten, entschloss sich der Vorstand des DGV nun auch für Klarheit bei den weiteren IAM zu sorgen. Davon sind im Juni die Titelkämpfe der Damen im GC Hamburg Falkenstein sowie der Golfer mit Behinderung auf der Golfanlage Warnemünde und im Juli die Meisterschaft der Herren im GC Mülheim an der Ruhr sowie der Senioren im GC Hubbelrath betroffen.

Marcus Neumann, Vorstand Sport des DGV, bedauert die Absage sehr: „Angesichts der Einschränkungen durch die Corona-Krise, blieb uns keine andere Wahl. Die Gesundheit aller Aktiven geht vor. Bei den IAM kommen jedes Jahr die besten Golfer aus ganz Europa zusammen, alleine wegen der momentanen Reisebeschränkungen, ist an eine sinnvolle Durchführung nicht zu denken. Wir unterstützen die Maßnahmen der Bundesregierung und möchten den Clubs Planungssicherheit geben.“

Aufgrund der Corona-Krise wurden die Sportanlagen in Deutschland Mitte März geschlossen. Seit dem 20. April ist das Spielen von Privatrunden mit bestimmten Vorgaben und unter Berücksichtigung aller Hygieneauflagen auf Golfplätzen in einigen Bundesländern zwar wieder erlaubt, Golf in organisierter Turnierform bleibt aber vorerst untersagt.

Text und Foto: DGV

Golf an Rhein und Ruhr © 2020 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz