Gelungener Neu-Start der Presse-Golfer in NRW im GC Op de Niep

Das Siegertrio in vorgeschriebenem Corona-Abstand (v.l.): Hartwig Trentzsch, Hermann-Josef Walschebauer und Claus-Peter Doetsch

Auf diesen Tag hatten sie alle lange und sehnsüchtig warten müssen, die Golf spielenden Journalistinnen und Journalisten, wegen der Corona bedingten Golf-Pause – auf den 9. Juni 2020, als im gastfreundlichen GC Op de Niep endlich der Startschuss fiel beim „Presse Golf-Treff NRW“. 18 Kolleginnen und Kollegen waren „hungrig“, endlich wieder den kleinen weißen, gelben oder roten Golfball über die grüne Wiese zu schubsen. Ein fast rekordverdächtiges Teilnehmerfeld, man kam ganz nahe dran an den Rekord vom letzten Jahr, als sich im Aachener GC gleich 20 Spielerinnen und Spieler trafen.

Zum ersten Mal beim Presse Golf-Treff NRW am Start und gleich Dritte mit ihrem Team: Rica Reinisch (r), dreifache Schwimm-Olympiasiegerin von Moskau 1980, neben ihr Peter Grube und Ingeborg Doetsch

Die erfreulich hohe Anzahl jetzt im GC Op de Niep bestätigte das vorangegangene Werben des neuen PGT-Führungstrios mit Ann Baer, Peter Grube und Hartwig Trentzsch, und zum „Einspielen“ wählte es eine Wettspiel-Form mit unterhaltsamen Charakter und sportlichem Ehrgeiz: Las Vegas. Dreierflights, jeder Spieler spielt und zählt seinen eigenen Ball, das beste Ergebnis pro Loch wird an die erste Stelle geschrieben, dann das zweite in die Mitte, und hintendran dann das schlechteste Ergebnis am jeweiligen Loch. Diese Zahlen dann nacheinander notiert ergaben Ergebnisse von Zahl 200 (Birdie oder Eagle vorausgesetzt) aufwärts, eine Nummer  899 oder gar 999 zeugte nicht gerade von erfolgreicher Beherrschung einer Spielbahn.

Zum Schluss waren dann noch die Rechenkünstler (oder die Taschenrechner) gefordert, mussten doch 18 mal Zahlen in relativ hohem dreistelligem Bereich addiert werden, und das von insgesamt 6 Flights. Einen guten Score konnte man an einem Endresultat von – na sagen wir mal – 9 456 nicht gerade auf Anhieb erkennen, aber es gelang der Spielleitung trotzdem, die Sieger zu küren.

Ein sympathischer Gastgeber in einem sympatischen GC Op de Niep: Harald Tepass (r), neben ihm Reiner Kruse und Heinz Rohr

Platz drei ging an das Trio mit Ingeborg Doetsch, Rica Reinisch – die dreifache Schwimm-Olympiasiegerin von Moskau 1980 war erstmals am PGT-Start – und Peter Grube, Zweite wurden Markus Röhrig, Bernd Müllender und Kurt Ramin, als Sieger verließen letztlich Hermann-Josef Walschebauer, Claus-Peter Doetsch und Hartwig Trentzsch die weiträumige Golfanlage „Nieper Kuhlen“. Die Preise bei den Sonderwertungen bei „nearest to he pin“ gingen an Ann Baer und Claus-Peter Doetsch. Man freute sich über „Corona Bier“, den „Roten“ von „Casillero del Diablo“ und Pro V 1-Bälle von Titleist.

Nearest to the pin-Siegerin: Ann Baer

„Ich hatte den Eindruck, es hat allen Spaß gemacht“, zog Hartwig Trentzsch nach dem ersten PGT-Turnier 2020 ein positives Fazit, „der Platz war ausgezeichnet, die Spielform kam bei allen sehr gut an. Unser Dank gilt natürlich in erster Linie dem GC Op de Niep, der uns überaus herzlich aufgenommen hat, und die Teilnahme von Spielführer Harald Tepass an unserer Runde vermittelte gleichfalls einen sympathischen Eindruck!“

Der nächste Presse Golf-Treff NRW findet in vier Wochen, am 7. Juli 2020, im Golfpark Meerbusch statt. Wie war doch noch einmal die Rekordzahl vom letzten Jahr? Na, 20 Spielerinnen und Spieler werden doch wohl für Meerbusch melden!

 

 

Golf an Rhein und Ruhr © 2020 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz