Ein wunderbarer Tag mit Martin Kaymer und seiner „Helianthus Stiftung“

Es war ein wunderbarer Tag im Golfclub Mettmann mit einer lobenswerten Veranstaltung, an der weit über 100 Spielerinnen und Spieler teilnahmen: Charity-Turnier der „Martin Kaymer Helianthus Stiftung“. Der zweimalige Major-Sieger Martin Kaymer, im GC Mettmann aufgewachsen und dort zum Weltklassespieler geformt,  hatte Freunde und Partner eingeladen zu seinem zweiten Charity-Turnier zugunsten seiner eigenen Stiftung, die er vor zwei Jahren ins Leben gerufen hatte und die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt.

„Ich hatte in meinem Leben viel Glück“, so begründete Martin Kaymer die Idee zu seiner Stiftung, „nicht nur das Glück, als Kind stets die volle Unterstützung meiner Eltern und Familie zu haben, sondern auch das Glück, in gewogenen Verhältnissen aufzuwachsen. Mir wurde die Chance gegeben auf Bildung, auf Entfaltung und damit auf ein selbst bestimmtes Leben. Zudem konnte ich in meiner Kindheit den Sport betreiben, den ich gerne ausüben wollte und wurde durch meine Eltern liebevoll gefördert. Doch leider verfügen heutzutage noch immer viele Familien nicht über die Möglichkeiten, Geld in die Förderung der Bildung oder auch des Sports ihrer Kinder zu investieren. Mit der Martin Kaymer Helianthus-Stiftung möchte ich der Gesellschaft etwas zurückgeben und Kindern und Jugendlichen, die unter anderen Verhältnissen aufwachsen, Träume, Chancen und Perspektiven aufzuzeigen!“

Das Wetter war perfekt, die angesagten Gewitter blieben aus und zogen über die benachbarten Golfplätze, die Stimmung auch aufgrund der lockeren Texas-Scramble-Spielform beneidenswert gut. Dazu der perfekt hergerichtete Championship-Kurs, der GC Mettmann und sein Team um Präsidentin Ute Andermann zeigten sich gleichfalls in Bestform.

Und alle Spielerinnen und Spieler freuten sich natürlich, ein Loch gemeinsam mit Martin Kaymer zu spielen. „Beat the Pro“ an der „9“, nahe am Clubhaus gelegen, hatte man ausgewählt, Par 3 mit einer Länge von 121 Metern, und viele Zuschauer waren herausgekommen, um ganz nah dran zu sein am Weltklasse-Spieler und vielleicht ein hole-in-one zu erleben, für das BMW einen Sonderpreis ausgelobt hatte: im revolutionären BMW i8 Roadster drei Monate lang Roadster-Feeling ganz neu erleben zu dürfen. Leider gelang es keinem Spieler, auf dem Par 3 mit einem Schlag einzulochen. Aber ziemlich nahe dran waren viele Akteure, nur der BMW i8 Roadster stand auch noch da, als das Turnier beendet war und sich die meisten Spielerinnen und Spieler an den kulinarischen Verpflegungständen in flüssiger und fester Form erfreuten.

Nach dem Golfturnier war aber der Tag noch lange nicht beendet, er klang aus in stilvollem Ambiente des „Rocca im Gehry’s“ im Düsseldorfer Hafen, einer sehr empfehlenswerten Location. Dort fanden – bei Vorspeisen, U.S. Filet, Thunfisch, Schoko Pot sowie Weiß- oder Rotwein – unter der Moderation von Jochen Breyer (ZDF) mit dem auch hier wieder bestens gelaunten Martin Kaymer u.a. die Siegerehrung und die Tombola statt, für die namhafte Unternehmen hochwertige Preise gestiftet hatten. Mit einem eindrucksvollen Video wurde zudem gezeigt, wie sich Martin Kaymer selbst einbringt bei seinen Besuchen in der von ihm ausgewählten Kinder-Tagesstätte, die sein Bruder Philip und er aus ihrer Jugend persönlich kennen . Applaus, Applaus!

„Mir hat der heutige Tag sehr viel Freude bereitet“, bedankte sich am Ende eines langen, schönen, erinnerungswürdigen Tages Martin Kaymer bei seinen Freunden und Partnern, „und ich bedanke mich für die großzügige Unterstützung. Das wird natürlich auch die Kinder, denen wir alle helfen wollen, freuen. Und auch in deren Namen sage ich ganz herzlichen Dank!“

Wenn Sie die Martin Kaymer Helianthus Stiftung mit einer Spende unterstützen wollen, hier die Bankverbindung:

Berenberg Bank Hamburg

Martin Kaymer Helianthus Stiftung

IBAN: DE 57 201200000066111006

Golf an Rhein und Ruhr © 2018 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz