DGL – es geht weiter mit dem 3. Spieltag

deutsche golf liga
Nach einer Pause von exakt vier Wochen steht an diesem Sonntag (30. Juni) der dritte Spieltag der Deutschen Golf Liga (DGL) auf dem Programm. Halbzeit also! Auf rund 150 deutschen Golfanlagen werden dann wieder exakt 1 492 Damen und 3 918 Herren – von der 1. Bundesliga bis hin zu den Gruppenligen in den einzelnen Landesverbänden – auf die Abschläge gehen. Das Hauptinteresse gilt natürlich den Teams in der 1. und 2. Bundesliga, aber um Birdies und Pars wird auf allen Plätzen gerungen bzw. Bogeys oder gar schlechtere Ergebnisse gleichfalls allerorten vermieden.

Wir erinnern uns: sowohl in der 1. Bundesliga der Damen und Herren (Gruppe Nord) sind die Mannschaften des GC Hubbelrath an der Spitze zu finden – die Damen nach zwei Tagessiegen im G&LC Berlin-Wannsee und auf eigener Anlage mit der Maximal-Punktzahl von 10 Zählern, die Herren gemeinsam mit dem Frankfurter GC auf dem geteilten ersten Rang. In Berlin landete man hinter den Hessen auf Platz 2, drehte aber vor vier Wochen beim Heimspiel den Spieß herum; so weisen sowohl die Hubbelrather Herren als auch die Frankfurter jeweils 9 Punkte auf.

An diesem Wochenende trifft sich die Elite der 1. Bundesliga im Hamburger GC Falkenstein, der wie zuvor der GC Hubbelrath die Begegnungen sowohl bei den Damen als auch bei den Herren austrägt. Die Düsseldorfer Vorstädter reisen mit den stärksten Teams an und wollen mit erneuten Tagessiegen die Spitzenposition nicht nur erfolgreich verteidigen, sondern sogar ausbauen.

Auch der zweite Düsseldorfer Erst-Ligist, die Damen vom Düsseldorfer GC, wollen mit einer hohen Punktzahl aus Hamburg zurück in die NRW-Landeshauptstadt fahren. In der Tabelle liegt man derzeit auf dem geteilten dritten Platz mit 5 Punkten, gleichauf mit dem sonntäglichen Gastgeber, nachdem man in Berlin zum Auftakt als zweitbeste Mannschaft so optimal gestartet war, dann aber am zweiten Spieltag als Tages-Letzter nur mit gerade mal einem Punkt bedacht wurde.

Auch in der 2. Bundesliga wird es extrem spannende und gute Spiele geben. Bei den Damen ist der GC Hummelbachaue in der Gruppe West Gastgeber und freut sich auf die Konkurrenz mit dem Burgdorfer GC, dem G & LC Kronberg, dem Spitzenreiter GC Mülheim an der Ruhr und dem Mülheim-Verfolger G & LC Schmitzhof.

Die Herren treffen sich in der so genannten „Straßenbahn-Liga“ beim aktuellen Willy-Schniewind-Mannschafts-Preis-Sieger und 2.Liga-Spitzenreiter (Gruppe West) Marienburger GC. Die Kölner gelten gerade auf eigener 9-Loch-Anlage als hoher Favorit, haben derzeit 9 Zähler auf dem Konto, einen mehr als Verfolger GC Hösel und zwei mehr als der GC Bergisch-Land. Der GC Hösel, das Team von Trainer Christian Niesing und Captain Markus Eirund, will aber mit stärkster Besetzung versuchen, so nahe wie möglich an den Marienburgern dran zu bleiben.

Für das momentane Schlusslicht Düsseldorfer GC (2 Punkte) indes geht es am dritten Spieltag fast schon „um’s Ganze“ – einen weiteren sportlichen Rückschlag jedenfalls will sich das Team von playing-Captain Christian Fuchs auf keinen Fall leisten.

Golf an Rhein und Ruhr © 2018 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz