Martin Kaymer sicher dabei, Siem und Kieffer gescheitert

Nach einer bogeyfreien Runde mit „4 unter Par“ hat sich Martin Kaymer bei der „Abu Dhabi HSBC Championship“ im Abu Dhabi GC nach zwei Tagen mit jetzt insgesamt „7 unter“ in eine ausgesprochen gute Ausgangsposition gespielt. Damit liegt der Mettmanner mit insgessamt 137 Schlägen (69+68) nach der zweiten Runde auf dem geteilten 18. Platz. Der dreimalige Abu Dhabi-Sieger spielte Birdies auf den Löchern „2“, „5“, „15“ und „18“.

Jeweils den Cut verpasst, der bei „2 unter“ lag, haben Marcel Siem aus Ratingen und der Düsseldorfer Maximilian Kieffer. Schon am ersten Tag mit der „75“ weit hinten liegend, kam Marcel Siem auch in Runde 2 nicht sonderlich gut in Tritt und verabschiedete sich mit der „74“ damit schon vor den beiden Schlussrunden – wie schon im letzten Jahr – von der „Abu Dhabi HSBC Championship“.

Maximilian Kieffer, der mit einer „73“ gestartet war, lag bis zu seiner 17. Spielbahn – der „8“ – bei „2 unter“ für’s Turnier noch im Wochenend-Arbeitsbereich, doch ausgerechnet auf seiner letzten Bahn, der „9“, unterlief ihm das einzige Bogey des Tages. Ein schmerzhaftes, denn durch diesen Schlagverlust rutschte er auf „minus 1“ zurück, und das reichte nicht für den Cut. Somit also auch für ihn schon das „Aus“ zur Halbzeit des Turniers.

Spitzenreiter ist der Belgier Thomas Pieters, der nach der 67-er Auftaktrunde und der „65“ am zweiten Tag mit 132 Schlägen und insgesamt „12 unter“ vorne liegt.

Ergebnisse hier

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte gebe einen Namen an

Name ist ein Pflichtfeld

Bitte gebe eine valide Email an

Email ist ein Pflichtfeld

Bitte gebe einen Kommentar ein

Golf an Rhein und Ruhr © 2018 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz