Andrea Spatzek: Ein „Lindenstraße“-Star spielt Golf

Andrea Spatzek – kurze Drehpause und rasch mal ins Cafe Bayer

Die Lindenstraße, „die“ Fernsehserie des WDR, seit 1985 sonntags im Vorabendprogramm der ARD um 18:50 Uhr. Jeder kennt sie, sie zeigt das Leben, Lieben und Leiden der Bewohner einer typischen Münchner Wohnstraße, produziert in den Studios des WDR in Köln-Bocklemünd. Komischerweise gibt aber kaum jemand zu, sie zu sehen.

Die Autoren versuchen, mit den Alltagsgeschichten ihrer Menschen in diesen klassischen Mehrfamilienhäusern sich so nah wie möglich an tatsächliche aktuelle gesellschaftliche Themen und Probleme anzunähern. Dadurch und durch das professionelle Schauspieler-Ensemble, das in den Hauptrollen schon seit der ersten Folge 1985 spielt, entsteht eine Identifikation mit dem Publikum, bei dem die „Lindenstraße“ über die Jahrzehnte Kultstatus erreicht hat.

Der generationsübergreifende Cast und die zugrunde liegende Dramaturgie ermöglichen der Serie das Aufgreifen gesellschaftlich bedeutsamer Themen wie Flüchtlingsproblematik, Transgender, Krankheit, Wahlen. Zumindest für weitere zwei Jahre ist der Fortbestand der „Lindenstraße“ gesichert. Ende offen!

Macht auch als Golfspielerin eine erstklassige Figur

Ein Ensemble-Mitglied der ersten Stunde ist die gebürtige Salzburgerin Andrea Spatzek als „Gabi Zenker“. Mit 26 Jahren nach der Schauspielausbildung am Mozarteum in Salzburg und Engagements u.a. am Oldenburger Staatstheater kam die Schauspielerin nach Köln in die „Lindenstraße“ und blieb links des Rheins. Seit 32 Jahren spielt sie „die Gabi“, nach „Mutter Beimer“ mit den meisten Auftritten in der Serie.  Ihren netten österreichischen Zungenschlag hat sich Andrea bewahrt, ihr Lebensmotto ist aber – wenn auch mit österreichischem Dialekt   ausgesprochen – schon ein sehr kölsches: „Es kommt, wie es kommt!“

Und so kam es ganz zufällig, dass wir – Andrea und ich – eines goldenen Septembertages am Tee 10 des Kölner Golfclubs in einem Flight abschlugen. Wow, welche Power, der zweite Schlag aufs Grün, zwei Putts – Par! Respekt! Leider spielte der Vorflight nicht annähernd so zügig, und das gab uns reichlich Zeit zum Plaudern. Auf ihrem Pullover prangt das Logo des EAGLES Charity Golf Club e.V., was mich neugierig nachfragen ließ. Die EAGLES sind ein gemeinnütziger Verein, im Jahr 1993 in München gegründet, mit derzeit 128 prominenten Persönlichkeiten, die für einen guten Zweck den Golfschläger schwingen. Jedes Mitglied verpflichtet sich, jährlich vier Charity-Turniere zu spielen. In den letzten 24 Jahren wurden so 30 Millionen Euro an Spendengeldern generiert, die 1:1 an Menschen auf der Schattenseite des Lebens gingen und manchen Sonnenstrahl ins Dunkel brachten.

Gabi Zenker alias Andrea Spatzek (m) mit Ehemann Andy (Jo Bolling) und Autorin Haide Watermeier

Und meine Flightpartnerin Andrea ist eine von ihnen, weil sie „die Gabi aus der Lindenstraße“ ist. Derweil haut sie einen Drive nach dem anderen raus, nähert gefühlvoll an und zaubert Pars und Bogeys in Serie. Mein Eindruck: Die Frau spielt seit acht Jahren begeistert Golf, viel Charity und wenig vorgabenwirksame Turniere. Egal, sie hat einen powervollen Schwung und wir haben gemeinsam viel Spaß beim Spiel. Und das ist es, was zählt!

So lud mich Andrea/Gabi dann auch zu einer Produktion der Lindenstraße ein. In den WDR-Studios Bocklemünd gibt es die originale „Münchner Lindenstraße“ 1:1 mit echten Bäumen, richtigen Autos, dem Straßencafé, Kino – alles, was man so aus den TV Folgen kennt. Anders im Studio die Wohnungen der Protagonisten, Fassaden, die sicherlich im Weitwinkel aufgenommen werden. Echte Fans erkennen sofort: Das ist die Küche von Klaus Beimer, das … “  perfekte Illusion im 33. Jahr!

Es gibt Drehpausen, in denen Andrea Spatzek wieder Theater spielt, zum Beispiel in der Düsseldorfer Komödie „Kalendergirls“. Um ganz sicher zu gehen, dass die Deko wirklich „bedeckte“, bastelte Andrea die Zimtschnecke und andere Requisiten auf Maß selbst aus Pappmache´, sehr praktisch veranlagt, nicht nur, um das Budget der Produktion zu schonen.

„Die Andrea ist im richtigen Leben zum Glück nicht so hausbacken wie die Gabi“, stellte ein anderer Besucher der aktuellen Produktion zutreffend fest. Auch nach 32 Jahren schauspielert Andrea Spatzek eben immer weiter die „Gabi“ – und sei es bis zur Rente! Dann hat sie noch mehr Zeit, in der ihr eigenen zupackenden Art neue Projekte zu entwickeln –  und natürlich zum Golfen.

Zur Person:

  • Andrea Spatzek, 58 Jahre alt, Mitglied im Kölner Golfclub und im GC Bad Griesbach, Hcp – 22,6;
  • Ausbildung nach der Matura am Mozarteum, Salzburg, Theaterengagements in Österreich und Deutschland;
  • seit 1985 in über 1650 Folgen der Lindenstraße, dazwischen in Drehpausen immer wieder Theaterengagements;
  • andere Hobbies: Familie, Basteln und Handarbeiten, Skilaufen und Reisen.

 

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte gebe einen Namen an

Name ist ein Pflichtfeld

Bitte gebe eine valide Email an

Email ist ein Pflichtfeld

Bitte gebe einen Kommentar ein

Golf an Rhein und Ruhr © 2017 Alle Rechte vorbehalten! Impressum | Datenschutz